DU GEHST DU KOMMST

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Mein herz ist schwer

So schwer, dass ich kaum atmen kann

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

Du kommst

 

Mein herz es lacht

Ich fühle leichtes zittern

Jetzt...gleich...die tür geht auf...

Deine arme halten mich fest...

Ich spüre dich!

Ich....spüre mich?

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Meine augen füllen sich mit tränen

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Mein mund ist fest geschlossen

Kein laut kommt über meine lippen

Kein wort der traurigkeit

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Ein zartes, kaum hörbares „ich will nicht, dass du gehst!“

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

Du gehst

Du kommst....

 

 

Wann ist es denn so weit?

Meine wangen glühen

Meine hände ganz kalt

Meine gedanken hin und her

Hab das gefühl ich kann nicht mehr

Warten, erwarten bis du kommst

Und deine arme um mich legst...

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Immer und immer wieder

Zuverlässig wie tag und nacht

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Drei jahre lang – wie lange noch?

 

Du gehst

Du kommst.....

 

Ich kann kaum atmen vor freude  und

 

Du gehst

 

Ich kann kaum atmen vor trauer

 

„atme, atme“ ich kanns kaum hören!

Mein mund geht auf....“Ich will nicht, dass Du gehst!“ schreit meine Stimme, vertreten von all meinen Sinnen. Noch viel zu leise.... Mein Körper bekommt die Erlaubnis zu beben und zu zittern. Tränen verschleiern meinen Blick und tropfen auf mein Kinn. Nichts holt sich mehr „Erlaubnis“, sondern weinen, schluchzen und Urgeräusche kommen wie sie wollen...

endlich...endlich.... Alles Tränen, die lange eingesperrt waren und...

ich blicke in Dein Gesicht und sehe Freundlichkeit und Verständnis!

Deine Arme halten mich fest....ganz fest!!! Tiefe Seufzer von ganz unten kommen hoch... raus

... in die Freiheit! Tränen fliessen immer und immer wieder. Sie wollen nicht versiegen. Auch sie wollen in die Freiheit!

Du hast mir Zeit gelassen, bis.... eine wohlige Müdigkeit ist gekommen. Sie umhüllt mich. Sie füllt den leeren Raum in mir...

 

Du schaust mich an....... und gehst

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Ich komme!!

Ich gehe

Ich komme

 

Du gehst

Du kommst

Du gehst

 

Ich komme

Du gehst

Ich komme

 

Du kommst

Ich  f a h r e

Du gehst

 

Ich bleibe... bei mir...

 

Und ich danke Dir dafür!!